Trainerin für Stimme, Präsentation, Rhetorik und Kommunikation
andrea@andrea-stasche.de
0621 44 59 38 26

Services & Beispiele – für jeden Beruf

Das richtige Training für jede Situation und Position

Egal ob Vorstand, Geschäftsführer, Manager, Angestellter/Mitarbeiter oder Selbstständiger – jede Position bringt ihre eigenen Herausforderungen mit sich.

In mehr als 20 Jahren als Stimm-, Sprech- und Kommunikationstrainerin habe ich über 10.000 Menschen in verschiedenen Bereichen ihrer Karriere geholfen, durch einen souveränen kommunikativen Auftritt, eine bessere Stimme und deutliches Sprechen mehr im Beruf zu erreichen.

Im Folgenden finden Sie eine Auflistung verschiedener Berufsgruppen und Positionen, typische Herausforderungen sowie Lösungsansätze, mit denen ich arbeite.

Finden Sie sich hier wieder? Wie kann ich Ihnen helfen? Kontaktieren Sie mich für Ihre Fragen.

>> Laden Sie sich meine Broschüren herunter für mehr Information

Kunden- & Berufsgruppen

Jede Person und jedes Unternehmen ist anders. Klicken Sie auf die gewünschte Berufsgruppe, um mehr über typische Probleme und meine Lösungsansätze zu erfahren.

“Ich möchte als Leader in jeder Situation und auch vor großem Publikum Souveränität ausstrahlen, Sympathien und Respekt gewinnen.”

Ist-Zustand: Nervosität im Rampenlicht, Repräsentieren der Firma in der Öffentlichkeit und vor Geschäftspartnern, persönliche kommunikative Defizite fallen auf Firma zurück

Lösung: eigenen Stil und adäquate Ausdrucksformen für öffentliche Firmenpräsentationen entwickeln, fokussiert, souverän und Vertrauen schaffend kommunizieren

“Im Team kann ich alles, aber vor dem Vorstand bin ich aufgeregt.”

Ist-Zustand: hohe Hierarchiestufen lassen das eigene Expertentum in den Hintergrund treten, Sprechen auf unterschiedlichen Hierarchieebenen verlangt angepasste Kommunikation<

Lösung: Selbstwirksamkeit durch kontrollierte Körpersprache und bewussten Blickkontakt, moderates Sprechtempo und souveräner Stimmeinsatz lassen Expertentum sichtbar werden, fokussiertes Sprechen in kurzen Sätzen, Pausen einbauen und Gelegenheit zum Fragen geben

“Ich bin bereit und habe das Potential für eine Führungsrolle. Ich weiß, dass ich dafür an meinem Standing arbeiten muss. Wichtig ist mir aber, dass ich authentisch bleibe.”

Ist-Zustand: Annehmen der neuen “Rolle”, Authentizität wird in Frage gestellt, man will nicht “schauspielern”, fehlende Strategien im Umgang mit Mitarbeitern, Standing und Außenwirkung bedienen nicht die angestrebte Position

Lösung: neue Ausdrucksmittel für neue Rolle erarbeiten, Sensibilisierung für Stimme und Körpersprache, Führungsanspruch in der Kommunikation durch geeignete kommunikative Strategien

“Als Chef meines Unternehmens ist effektive Kommunikation mit Mitarbeitern, Kunden und Medien eine Kernkompetenz. Da ich innerhalb der Firma wenig Rückmeldung erhalte, ist es mir wichtig, mit einem erfahrenen Sparringspartner oder Coach zu arbeiten, der fachlich differenziertes Feedback gibt, ohne dass es meine Position schwächt

Ist-Zustand: fachliche Kompetenz wird höher bewertet als soziale Kompetenz, öffentlichkeitswirksame Auftritte gehören nicht zur Kernkompetenz, unterschiedliche Ansprache für Mitarbeiter und Kunden

Lösung: situativen Kommunikationsstil entwickeln, öffentliche Auftritte akzeptieren und inszenieren, Profitools für souveräne Außenwirkung nutzen

“Ich will als Selbstständiger so kommunizieren, dass ich mehr Kunden gewinnen und meine Preise durchsetzen kann.”

Ist-Zustand: eigenes Expertentum und Wissen sichtbar machen, den Wert der Dienstleistung für den Kunden klar kommunizieren, langfristig ein gutes Vertrauensverhältnis und produktive Zusammenarbeit schaffen

Lösung: Wissen und Expertentum durch präzises Sprechen und überzeugende Körpersprache und Stimme sichtbar werden lassen, sich und sein Produkt / seinen Service gut und zum gewünschten Preis verkaufen, besser / souverän verhandeln, um mehr verlangen zu können, eigenen Stil entwickeln und Kundensympathie gewinnen

“Wenn ich in einem Meeting einen Vorschlag mache, werde ich oft überhört. Fünf Minuten später wird der gleiche Vorschlag von einem Kollegen gemacht und angenommen. Woran liegt das?”

“Wie kann ich freundlich Nein sagen oder Vielredner unterbrechen, ohne dass ich unhöflich wirke?”

“Ich möchte meine Meinung vor Kollegen und Vorgesetzten besser ausdrücken, ohne nervös zu sein, und ernst genommen werden.”

“Es wird öfter nachgefragt, weil man mich schlecht versteht. Ich möchte lernen deutlicher zu sprechen.”

Ist-Zustand: die Themen auf den Punkt bringen, Teamkommunikation, präzise Faktenübermittlung, sich kurz fassen, respektvoll und zielorientiert mit dem Kunden sprechen, verkaufsoptimierte Gespräche, Harmoniebedürfnis vs. Respekt

Lösung: deutlich und präzise sprechen, klare Kommunikation mit Körpersprache und Stimme, selbstwirksamer Umgang mit Nervosität, Reflektion des eigenen Tuns, neue stimmige Verhaltensweisen entwickeln, professionelle Präsentationstechniken für optimale Wissensvermittlung

“Ich halte viele Vorträge auf Kongressen, Symposien und vor Partnern. Obwohl ich fachlich versiert bin, passiert es mir immer noch, dass ich sehr aufgeregt bin. Wie lerne ich, besser damit umzugehen und den Druck und das Lampenfieber abzubauen?”

Ist-Zustand: zu schnell, zu kompliziert, zu langatmig, zu undeutlich und zu leise, zu wenig mitreißend

Lösung: Profitools für souveräne Außenwirkung nutzen, nicht “schauspielern”, sondern individuellen Sprechstil entwickeln, Sicherheit in Körpersprache, Stimme und Sprechen, moderates Sprechtempo, räumliches Sprechen

Anderes
– Bewerbungsgespräche
– öffentliche Anlässe im Ehrenamt
– Hochzeitsreden
– Vorbereitung, Inszenierung und Choreographie von Firmenjubileen und Events
– individuelles Skype-Coaching

Jeder Kunde ist anders. Ich passe mich in jeder Beratung an die Anforderungen, Bedürfnisse und Ziele jedes Kunden an. Schreiben Sie mir für ein maßgeschneidertes Angebot.

Situationen & Arbeitsbeispiele

Hier finden Sie typische Situationen und Problematiken in denen ich meine Kunden abhole.

Situation: Repräsentieren der Firma in der Öffentlichkeit, Sprechen vor vielen Menschen

Ist-Zustand: zu wenig Energie, zu leise, “kommt nicht rüber”

Lösung: Spannungsaufbau, “räumliches” Sprechen, Hörerbezug, abgestimmte Übungsmethoden, um Präsenz zu erhöhen

Situation: Vorträge und Geschäftsverhandlungen,

Ist-Zustand: starke Nervosität, sichtbar durch körperliche Unruhe und angespannte Stimme

Lösung: Aufbau einer sicheren Körperhaltung, Reduktion von “Übersprungshandlungen” und “Manipulatoren”, Regulation der Körperspannung und der Sprechspannung, angepasste Methoden für differenzierte Sprechsituationen erarbeiten

Situation: die nächste Karrierestufe erklimmen

Ist-Zustand: Außenwirkung entsprach nicht dem Rollenbild, Wunsch der Firma: “Er soll sich verändern, aber bleiben, wie er ist.”

Lösung: souveräne Körperhaltung, durch “räumliches Sprechen” Stimmvolumen entwickeln, fokussierte Sprechweise durch Hörerbezug und dialogisches Sprechen.

Assistentin der Geschäftsleitung eines großen Handelsunternehmens, Anfang 30

Situation: soll Führungsposition übernehmen

Ist-Zustand: Außenwirkung entsprach nicht der Rollenerwartung

Lösung: modifiziertes Rollenbild, fokussiertes Sprechen, reduzieren der Sprechmelodie, moderates Sprechtempo, Sicherheit durch Präsenz und Körpersprache

Situation: High Performer trifft langjährige Mitarbeiter

Ist-Zustand: Generationskonflikte bedingen Kommunikationsbarrieren und verhindern effektive Zusammenarbeit

Lösung: “Der Ton macht die Musik”, provokative Anteile in der Kommunikation aufdecken, situative Empathie entwickeln

Situation: Kundengespräche

Ist-Zustand: wenig Akzeptanz bei älteren und männlichen Kunden

Lösung: reduzieren des “Nettseinwollens”, natürliche Sprechstimmlage einhalten, reduzierte Sprechmelodie, Methoden finden, die Respekt und Sympathie ermöglichen

Situation: hält Fachvorträge

Ist-Zustand: starkes Lampenfieber, viele Wiederholungen im Vortrag, Angst vor Nachfragen

Lösung: Sicherheit durch Präsenz, methodisches Vorgehen bei Fragen aus dem Publikum, stimmliche Präsenz, kurze Sätze, klare Struktur

Situation: hält Vorlesungen

Ist-Zustand: zu nett, Stimme kippt zeitweise, lange Sätze in “Endlosschleife”, fühlt sich nicht stark und kompetent

Lösung: natürliche Sprechstimmlage einhalten, Gedanken auf den Punkt bringen, kurze Sätze, ruhige Körpersprache, entspannte Gesichtszüge, Körperwahrnehmung

In welchen Bereichen kann ich Ihnen helfen? Kontaktieren Sie mich für Ihre Fragen oder fordern Sie meine Seminarbroschüre an.

>> Laden Sie sich meine Broschüren herunter für mehr Information